Neue Herzsport-Gruppen

Neue Herzsportgruppe beim SV Brackwede
Neue Herzsportgruppe beim SV Brackwede

Während die 20 Personen der Übungsgruppe mit Gymnastikbällen arbeiten, strecken die Teilnehmer der Trainingsgruppe – bequem auf Matten gebettet – gerade Arme und Beine nach oben. Zu den zwei Herzsport-Gruppen, die es in der Sportvereinigung (SV) Brackwede zur Zeit gibt, kommt jetzt noch eine dritte dazu.

„Der Bedarf ist da“, weiß Jonas Abu Hagar, der sich als Abteilungsleiter im SV Brackwede für die neue Gruppe stark gemacht hat. Als Arzt wird er zusammen mit seinen Kollegen Wolfgang Aubke aus Brackwede und Siegfried Kroll aus Senne die bald insgesamt drei Gruppen betreuen. Denn beim Herzsport, der zur Prävention nach einer Rehabilitation oder bei einer Vorerkrankung verordnet wird, muss aufgrund dieser besonderen Voraussetzungen immer ein Arzt zugegen sein.

Und genau darin liegt auch eine Schwierigkeit für den Aufbau neuer Gruppen. Abu Hagar erzählt, dass aufgrund des Ärztemangels die Plätze für die Patienten seit etwa 2014 immer mehr zurückgehen. „Wir haben rund zwei bis fünf Anfragen pro Monat, die wir bis jetzt aber immer ablehnen mussten“, erklärt Abu Hagar.

Neue Herzsportgruppe beim SV Brackwede
Neue Herzsportgruppe beim SV Brackwede

Dass sich das nun ändern kann, hängt mit dem engagierten Einsatz der drei Ärzte zusammen und mit Evelyn Nolte, die als Übungsleiterin neu dazu gewonnen werden konnte. Sie gesellt sich zum Trainerkreis von Nadja Abu Hagar, Manuela Rindt, Ulrike Aubke und Jutta Subklew.

Werden mittwochs bisher zwei Gruppen mit zwei Schweregraden trainiert, wird es nun dienstags eine gemischte Gruppe geben. Aber auch dort wird darauf geachtet, dass die Übungen auf den Patienten abgestimmt sind. „Die Belastung muss passen“, erklärt Jonas Abu Hagar und betont: „Wir wollen, dass Patienten im Bielefelder Süden vernünftig mit Herzsport versorgt sind.“

Die neue Gruppe trifft sich das erste Mal am Dienstag, 5. April, von 17:30 bis 19:00 Uhr in der Sporthalle I an der Rosenhöhe. Um Herzsport zu machen, brauchen die Teilnehmer eine ärztliche Verordnung. Weitere Informationen gibt es für alle Interessierten unter (05 21) 44 63 32 in der Geschäftsstelle der SV Brackwede oder bei Nadja Abu Hagar unter (01 76) 38 65 23 64.

Text & Fotos: Judith Gladow
© 2016 Neue Westfälische – Bielefelder Tageblatt